direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Technik, Digitalisierung und Bildung

...in progress...

Ansprechpartnerin: Melanie Stilz

Tech Jam Berlin II 23-24.3.2018

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

 

 

 

 

 

 

WICHTIG!!! ORTSÄNDERUNG!!! WIR SIND NUN DOCH WIEDER IM MAR GEBÄUDE!!!

Am 23/24 März findet der zweite Berliner Tech Jam in Kooperation mit der Technologiestiftung, dEIn Labor und dem Raspberry Jam Berlin statt!

Wie im letzten Jahr laden wir alle ein die an Making, Technik und Bildung für Kinder, Jugendliche und Lehrende interessiert sind. Am Freitag sind insbesondere Schulklassen herzlich eingeladen, es wird in erster Linie Workshops geben mit Zielgruppe Grundschule bis Abitur. Und natürlch auch Angebote für Lehrer*innen!

Anmeldung:

Schulklassen die am Freitag den 23.3 teilnehmen möchten melden sich bitte vorab per Mail

Für Besucher am Samstag den 24.3 bitte hier anmelden.

Wer schon jetzt Anfragen, Vorschläge oder sonstiges loswerden möchte bitte melden bei Melanie Stilz

Programm:

Freitag (Schüler*innen / Lehrer*innen Tag)

der Tech Jam findet von 9:00 - 14:00 Uhr im MAR Gebäude, Marchstr. 23, an der TU Berlin statt, Technik & Bildung Anbieter stellen sich an Ständen und in Workshops vor.

Von 9:00 - 10:00 und von 13:00 - 14:00 Uhr ist Zeit sich an den Ständen der vielen fantastischen Bildungs-Initiativen umzusehen und Sachen auszuprobieren.

Von 10:00 - 13:00 Uhr wird es unterschiedliche Workshops für alle Klassenstufen und für Lehrer*innen geben - mehr dazu bei Anmeldung mit einer Schulklasse.

Samstag offen für alle Besucher*innen

Am Samstag steht der Tech Jam von 10:00 - 14:00 Uhr allen Interessierten offen, hier stellen sich Initiativen und Schulen mit Angeboten und Projekten vor. Es gibt Vorträge und kleine Workshops & Präsentationen an den Ständen. Eine kostenlose Anmeldung ist hier möglich.

Vortragsprogramm:

11:00 - 11:30Uhr Eröffnungsvortrag, Chaos macht Schule:

Forderungen an Digitale Bildung 

11:30 - 12:00Uhr Bricks’R‘Knowledg:

Elektronik lernen und Spaß dabei haben?! Geht das?

12:00 - 12:30Uhr OpenTechSchool Berlin:

Co-Learning Events an der OpenTechSchool

12:30 - 13:00Uhr Deutsche Kinder und Jugendstiftung:

Think Big 2018: Empowering young people for the digital world.

13:00 - 13:30 Tetrapix:

Die Schule zum Leuchten bringen

13:30 - 14:00Uhr edulabs:

50 Unterrichtsideen für zeitgemäße Bildung

...ausserdem mit dabei beim Tech Jam II unter anderem:

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

 

 

 

 

 

 

Science Hack Day Berlin 17 - 19.11.2017

Lupe
Lupe

Science Hack Day Berlin 2017 took place over one incredible weekend, 17-19th November right here at the Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre, TU Berlin!

It will start on Friday night with inspirational lightning talks and an introduction to the hardware and tools that we offer you to hack with. Then the night is all yours! Pitch your idea in two minutes and use the rest of the evening to a team up and forge a hacking plan. Hacking starts Saturday morning and ends Sunday afternoon. We wrap up with a public presentation (invite your friends, family, pets) and awards on Sunday afternoon.

Registration

We will open registration for this year’s event in October. We fill up very fast so, if you really want to get a spot, sign up to our email newsletter for a reminder in your inbox.

Schedule Friday night

19:00 / Doors open, registration
19.30 / Welcome, intro, lightning talks
20:30 / Break
20:45 / How Science Hack Day works, intro to hardware etc
21:00 / Pitches
21:45 / Form groups

Saturday

09:00 / Doors open, hacking starts, brunch
09:30 / Workshop open (access to tools and equipment)
12:00 / Lunch
14:00 / Stretching with Sascha (30mins)
19:00 / Dinner
22:00 / Workshop closed
open end

Sunday

09:00 / Doors open, brunch
09:30 / Workshop open (access to tools and equipment)
12:00 / Lunch
13:00 / End of hacking – prepare for presentations & tidy up
14:30 / Doors open to the public
15:00 / Final Hack Presentations!
16:00 / Maker Faire-style demos & voting
17:00 / Award ceremony
17:30 / Party!
18:00 / tidy up and go home

!Schedule subject to change!

EduLabs

Lupe
Lupe

edulabs und OER edulabs ist Teil des OERinfo-Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ziel der Förderung ist der Aufbau von Kompetenzen zur Nutzung, Erstellung und Verbreitung von offenen Bildungsmaterialien als Open Educational Resources (OER): Lehr- und Lernmaterialien, die unter einer freien Lizenz geteilt werden. An diesem Ziel arbeitet edulabs gemeinsam mit 23 weiteren Projekten, die sich ebenfalls für offene Bildung einsetzen.

Die TU Berlin kooperiert mit den EduLabs durch Bereitstellung von Infrastruktur und inhaltlich redaktionelle Unterstützung bei der Materialsammlung

Modellprojekt: Digitale Welten als Schulfach

Lupe
Lupe

„Digitale Welten“ – neuer Kurs für Berliner Schulen

Pressemitteilung vom 26.07.2017

19 Berliner Schulen starten im Schuljahr 2017/2018 mit dem Schulversuch „Digitale Welten“. „Digitale Welten“ wird als fachübergreifender Zusatzkurs in gymnasialen Oberstufen angeboten, um die Schülerinnen und Schüler besser auf die digitalisierte Arbeitswelt vorzubereiten. Sie werden die Chancen und Risiken der digitalen Welt handlungsorientiert kennen lernen und Kompetenzen im Umgang mit dieser erwerben. Insbesondere Mädchen sollen dadurch besser an die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) herangeführt werden.

Der dreistündige Kurs behandelt praxisorientiert die Themen „Digitalisierung der Produktion (Industrie 4.0)“, „Digitalisierung der Arbeitswelt und der Bildung (Arbeit 4.0)“ und „Digitalisierung der Freizeitgestaltung (Freizeit 4.0)“ anhand verschiedener Beispiele. Lehrkräfte wurden für den Unterricht in diesem Ergänzungskurs in einer Seminarreihe der TU Berlin qualifiziert. Gegenwärtig werden curriculare Vorgaben für diesen Ergänzungskurs entwickelt.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Mit dem Projekt ,Digitale Welten’ starten wir die Entwicklung eines praxisnahen Unterrichtsfaches, das den Berliner Schülerinnen und Schülern eine Schnittmenge aus Informatik sowie Wirtschaft, Arbeit, Technik auf Gymnasialniveau bietet und damit im Bundesgebiet eine Vorreiterrolle einnimmt.“

Der Schulversuch soll ab dem Schuljahr 2017/18 für das erste und zweite Kurshalbjahr der Qualifikationsphase, ab dem Schuljahr 2018/19 auch für das dritte und vierte Kurshalbjahr laufen. Teilnehmende Schulen sind:

Bezirk Mitte
Berlin-Kolleg

Pankow
Carl-von-Ossietzky-Gymnasium
Max-Delbrück-Gymnasium

Charlottenburg-Wilmersdorf
Moser-Schule – Schweizer Gymnasium
Hildegard-Wegscheider-Gymnasium

Spandau
Carlo-Schmid-Oberschule
Hans-Carossa-Gymnasium
Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium

Steglitz-Zehlendorf
Bröndby-Schule
(Gymnasium der) Königin-Luise-Stiftung
Freie Schule Anne-Sophie Berlin
Gymnasium Steglitz
Wilma-Rudolph-Oberschule

Tempelhof-Schöneberg
Askanisches Gymnasium
Eckener-Gymnasium

Neukölln
Albert-Schweitzer-Gymnasium

Treptow-Köpenick
Anna-Seghers-Schule, Gemeinschaftsschule
Archenhold-Gymnasium

Marzahn-Hellersdorf
Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium
Reinickendorf Humboldt-Gymnasium

Fragen zum Schulversuch oder der Teilnahme an zukünftigen Fortbildungen bitte an Melanie Stilz

Presse:

www.morgenpost.de/berlin/article211373563/Digitale-Welten-Neuer-Kurs-fuer-Berliner-Schulen.html

www.edulabs.de/blog/interview-zum-schulfach-digitale-welten-in-berlin

www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2017/pressemitteilung.615925.php

1. Tech Jam 01.04.2017

Lupe
Lupe

Im Zuge der steigenden Digitalisierung aller Lebensbereiche, und dem damit verbundenen Wandel des Alltags, eröffnen sich vielfältige Chancen und Herausforderungen. Digitale Medien, Computer, Smartphones, Tablets, E-Books und ihr stetiges Band mit dem Internet sind unsere Begleiter. Die Digitalisierung verändert unsere Art zu Kommunizieren. Die Digitalisierung verändert unsere Art zu Konsumieren. Die Digitalisierung verändert unsere Art zu Arbeiten. Die Digitalisierung verändert unsere Art zu Lernen – oder nicht? Es herrscht sicherlich Konsens, dass digitale Entwicklung sowohl berufliche als auch private Bereiche betrifft. Der Bildungsbereich hat jedoch Aufholbedarf.


Glücklicherweise gibt es bereits einige tolle Initiativen die sich dieser Aufgabe annehmen - eine gemeinsame Plattform für Kooperationen und direkte Austauschmöglichkeiten, sowie die Möglichkeit Technikbildung für Lernende und Lehrende zu bewerben gibt es jedoch nicht. Das wollen wir ändern!

Tagung MeshCon 10 - 15.10.2014

Lupe

How to reap the benefits of participatory production in the textile industry is the topic of the first edition of MeshCon taking place in Berlin from October 10-15, 2014 at the Technical University Berlin.

We are developing concepts and Free and Open Source technologies for fair and environment friendly production of garments and textiles at home and in the industry. MeshCon Berlin brings together industry representatives, fashion designers, pattern creators, knitters, textile manipulators, FOSS developers and DIY hardware makers. The event offers a place to exchange new ideas in personalized fashion and technologies in the garment production.

Participants from across the world are joining the five day event at locations around Berlin city. The first day will start with a conference at the Technische Universität Berlin. In the following days you can learn how to create your own fashion and wearables at workshops at the Wikimedia Deutschland e.V. office.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe