direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Sabine Ammon

Lupe

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Fachgebiet Arbeitslehre/Technik
Sekr. MAR 1-1
Marchstraße 23
10587 Berlin

Raum MAR 1.007

Telefon: +49 (0)30 314-73363
Telefax: +49 (0)30 314-21120
E-Mail:

Sprechzeiten nach Vereinbahrung.

Kurzbiografie

Sabine Ammon ist Sprecherin der interdisziplinären Forschungsgruppe Wissensdynamik in den Technikwissenschaften und leitet das DFG-geförderte Teilprojekt Von Artefakten zu Wissenfakten. Sie studierte Architektur und Philosophie an der TU Berlin, Studien- und Forschungsaufenthalte führten sie an die University of London, Harvard University, ETH Zürich, Universität Basel sowie das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover. Ihre Dissertation, die sie 2008 an der TU Berlin abschloss, entwickelte die erkenntnistheoretische Grundlage für einen prozessualen und pluralen Wissensbegriff. Von 2011 bis 2013 war sie Co-Leiterin der Forschungsgruppe Bild und Entwurf am Nationalen Forschungsschwerpunkt eikones/Bildkritik an der Universität Basel, von 2013 bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der BTU Cottbus-Senftenberg und von 2014 bis 2017 an der TU Darmstadt. Sie leitete von 2014 bis 2016 als Marie Skłodowska-Curie Fellow (IPODI-Programm) an der TU Berlin das Forschungsprojekt Epistemology of Designing. Gegenwärtig arbeitet sie zu epistemischen, ethischen und ästhetischen Aspekten des Entwerfens und Modellierens in Architektur und Ingenieurwesen.

 

Arbeitsschwerpunkte

• Wissenschaftsphilosophie, insb. der Technik- und Planungswissenschaften

• Technikphilosophie und Technikethik

• Erkenntnistheorie und Zeichenphilosophie

• Entwurfsforschung und Designtheorie, Ästhetik

 

Aktuelle Projekte und Aufgaben

• Sprecherin des Verbundprojekts Wissensdynamik in den Technikwissenschaften

• Forschungsprojekt Von Artefakten zu Wissensfakten (DFG)

• Co-Organisatorin der SPT 2017

• Vorstand Netzwerk Architekturwissenschaft

• Mitglied im Jungen Forum Technikwissenschaften (JF:TEC)

 

Beruflicher Werdegang

seit 2016: Sprecherin, Wissensdynamik in den Technikwissenschaften (Verbund), Projektleitung, Von Artefakten zu Wissensfakten (DFG), TU Berlin

2014–2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Synenergene (EU), TU Darmstadt

2014–2016: Marie Skłodowska-Curie Fellow, IPODI-Programm, TU Berlin

2013–2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, BTU Cottbus-Senftenberg

2011–2013: Co-Leitung Forschungsgruppe, Bild und Entwurf, NFS eikones, Universität Basel, Schweiz

2010: Forschungsaufenthalt, ETH Zürich, Schweiz

2009–2010: Fellow, FIP Hannover

2009: Promotion, Philosophie, TU Berlin

2008–2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TU Berlin und Universität der Künste Berlin

2005, 2006: Forschungsaufenthalte, Harvard University, USA

2002: Magister, Philosophie, TU Berlin

1998: Diplom, Architektur, TU Berlin

1997–2005: Freiberufliche Tätigkeit im Bauwesen

 

Stipendien und Auszeichnungen

2014–2016: Marie Skłodowska-Curie Fellow, IPODI-Programm, TU Berlin (EU)

2012–2014: Stipendiatin, Exzellenzprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Deutschschweiz

2009–2011: Stipendiatin, ProFiL-Programm zur Führungskräfteentwicklung der Wissenschaft, TU Berlin

2009–2010: Stipendiatin, FIP Hannover

2007–2009: Stipendiatin, Förderprogrammfür weibliche Führungskräfte im Bereich Hochschule und Wirtschaft (BMBF)

2007: Promotionsabschlussstipendium, TU Berlin

2003–2006: Promotionsstipendium, Grüne Akademie, Heinrich-Böll-Stiftung

2003–2005: Promotionsstipendium, NaFöG, TU Berlin (abgelehnt)

1995–1996: Erasmusstipendium, University of London (EU)

 

Mitgliedschaften

seit 2016:Junges Forum: Technikwissenschaften (JF:TEC)

seit 2010:Netzwerk Architekturwissenschaft (Gründerin, Vorsitzende 2010−17)

seit 2009:Deutsche Gesellschaft für Ästhetik

seit 2009:Society for Philosophy and Technology

seit 2005: Deutsche Gesellschaft für Philosophie

 

Gutachtertätigkeiten

Architecture Philosophy, Erkenntnis, Enrahonar: Quaderns de filosofia, Footprint: Delft Architecture Theory Journal, International Studies in the Philosophy of Science, Jahrbuch Technikphilosophie, Philosophy of Science

 

Publikationen (Auswahl)

Ammon, S., Why designing is not experimenting: Design methods, epistemic praxis and strategies of knowledge acquisition in architecture. Philosophy & Technology (2017), 1–26.

Ammon, S., R. Capdevila Werning (Hg.), The Active Image: Architecture and Engineering in the Age of Modeling, Springer 2017.

Ammon, S., I. Hinterwaldner (Hg.), Bildlichkeit im Zeitalter der Modellierung: Operative Artefakte in Entwurfsprozessen der Architektur, des Designs und Ingenieurwesens, München: Wilhelm Fink Verlag 2017.

Ammon, S., Generative und instrumentelle Bildlichkeit: Warum computerbasierte Fertigungsverfahren keine Form der image guidance darstellen. Bildwelten des Wissens 12 (2016), Thema: Image Guidance. Bedingungen bildgeführter Operation, hg. v. Kathrin Friedrich, Moritz Queisner, Anna Roethe, 9−18.

Ammon, S., Entwerfen von Nachhaltigkeit: Nachhaltigkeit als Wert der verantwortungsvollen Planung und Entwicklung? In: Karsten Berr (Hg.): Architektur- und Planungsethik, VS Springer 2017, 139−156.

Grimm, S., Ch. Baumberger, S. Ammon (Hg.), Explaining Understanding: New Perspectives from Epistemology and Philosophy of Science, Routledge 2016.

Ammon, S., E.M. Froschauer (Hg.), Wissenschaft Entwerfen: Vom forschenden Entwerfen zur Entwurfsforschung der Architektur, München u.a.: Wilhelm Fink Verlag 2013.

Ammon, S., Entwerfen. Eine epistemische Praxis. In: C. Mareis, C. Windgätter (Hg.): Long Lost Friends: Zu den Wechselbeziehungen zwischen Design-, Medien- und Wissen-schaftsforschung, Zürich u.a. 2013, 133-155.

Ammon, S., Wissen verstehen. Perspektiven einer prozessualen Theorie der Erkenntnis, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2009.

Ammon, S., C. Heineke, K. Selbmann (Hg.), Wissen in Bewegung: Vielfalt und Hegemonie in der Wissensgesellschaft, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2007.

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier.

 

Lehrveranstaltungen

Masterseminare

Technisches Wissen
Interdisziplinäres Seminar der Fakultäten I (Geistes- und Bildungswissenschaften: Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre sowie Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte), Fakultät III (Prozesswissenschaften), Fakultät IV (Verkehrs- und Maschinensysteme), TU Berlin, Sommer 2017

Aktuelle Positionen der Technikethik
Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Winter 2016/17

Bildtheorien
Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Winter 2014/15

Gilbert Simondon: Die Existenzweise technischer Objekte
Studiengang Kultur und Technik, BTU Cottbus-Senftenberg, Sommer 2014

Konstruieren, Entwerfen, Design. Technikphilosophische Positionen der Gegenwart
Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Winter 2013/14

Technisches Wissen
Studiengang Kultur und Technik, BTU Cottbus-Senftenberg, Winter 2013/14

Entwerfen, Erfinden, Erschaffen – Positionen aus Ästhetik und Wissenschaftsphilosophie
Institut für Philosophie, Stiftungsuniver­sität Hildesheim, Winter 2010/11

Architektur als Zeichen
Institut für Geschichte und Theorie der Gestaltung, Studiengang Architektur, Universität der Künste Berlin, Sommer 2009

Bachelorseminare

Wissen neu denken. Interdisziplinäre philosophische Zugänge
Studium Fundamentale, Universität Witten/Herdecke, Winter 2014/15

Einführung in die Technikethik
Studiengang Kultur und Technik, BTU Cottbus-Senftenberg, Sommer 2014

Einführung in die Bildtheorie
Studiengang Kultur und Technik, BTU Cottbus-Senftenberg, Winter 2013/14

Nelson Goodman: Sprachen der Kunst
Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Berlin, Winter 2009/10

Theorie und Praxis in der Philosophie der Neuzeit
Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Berlin, Sommer 2009

Kognitivität der Kunst
Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Berlin, Winter 2008/09

Positionen des Konstruktivismus
Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Berlin, Sommer 2008

Akademien

Wissenspluralismus - Wissenshegemonie? Heinrich-Böll-Stiftung, 2004

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Einführung in den philosophischen Konstruktivismus, DeutscheSchülerAkademie, 2002

Kunst und Erkenntnis. Die Philosophie der Ästhetik, DeutscheSchülerAkademie, 2001

 

Vorträge (Auswahl)

Geladene Vorträge

Schlussfolgerungen zeichnen: Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Workshop „Entwerfen/Erfinden“, TU Darmstadt, 1.12. 2017.

Zeichnerische Schlussfolgerungen: Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Workshop „Homo Creator. Technik als philosophische Herausforderung (zu Ehren von Prof. Dr. Hans Poser)“, TU Berlin, 12.7. 2017.

Model-based reasoning and model pluralism: Epistemic strategies in product design. Workshop „Philosophy of Models in Engineering Design“, ITAS, KIT, 28.6. 2017.

Drawing Inferences: Image-based reasoning in engineering sciences. Internationale Tagung „Visual Reasoning – Visual Arguments“, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Universität Greifswald, 1.6. 2017.

Thinking with B6 (and sketching paper). Workshop „Architecture of Embodiment“, Universität der Künste Zürich, 3.5. 2017

Simulation als Wissenswerkzeug in der Produktentwicklung: Das Beispiel InDrive-Hybridsimulator (mit Henning Meyer). Workshop „SAS 2016: Normativität in der Computersimulation“, Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart/Bad Boll, 5.10. 2016.

Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Reflexionsmilieus und zeichnerisches Schlussfolgern in Architektur und Produktentwicklung. Tagung „Wessen wissen? Situiertheit und Materialität künstlerischen Forschens“, Universität der Künste Berlin, 22.7. 2016.

Hat das Gebaute eine Moralität? Tagung: Architektur- und Planungsethik, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, 6.7. 2015.

Wissenswerkzeuge und Wissensmanifestationen im Entwerfen. Tagung: re/set Designkonferenz, Hochschule für Gestaltung Offenbach, 16.5. 2014.

Zeichnungen, Pläne, Modelle im Entwurfsprozess. Wissenswerkzeuge und Wissensmanifestationen. Tagung: Manifestationen, Technische Universität Aachen, 11.4. 2014.

Die ethische Dimension des Entwurfs. Einige Überlegungen zum ethischen Gehalt des Gebauten in Auseinandersetzung mit Karsten Harries’ „The Ethical Function of Architecture“. DFG-Rundgespräch: Zur Möglichkeit einer „Architekturethik“ und einer „Ethik der Stadt-, Raum- und Landschaftsplanung“, Technische Universität Dresden, 11.10. 2013.

Epistemische Bildstrategien in Entwurfsprozessen. Symposium: Visuelle Philosophie, Universität Rostock, 19.4. 2013.

Wie Architektur entsteht: Entwurfsprozesse aus zeichentheoretischer Perspektive. Symposium: Architektur, Zeichen und Symbole (Archiv für Semiotik), Universität der Künste Berlin, 5.12. 2012.

Entwerfen als epistemische Praxis. Perspektiven einer architekturphilosophischen Entwurfsforschung. Internationales Symposium zur Philosophie der Architektur, Villa Vigoni, 24.9. 2012.

Entwerfen und die ethische Funktion der Architektur. Tagung: Suchen, Entwerfen, Stiften. Entwurfsdenken im Ausgang von Martin Heidegger, Universität Basel, 10.3. 2012.

Making architecture: Designing as an epistemic praxis. Second Dutch-German Workshop on Challenges for the Philosophy of Technology in the 21th Century, Delft University of Technology, Niederlande, 28.10. 2011.

Ethnography in the design studio – or the question how to investigate designing. Workshop: Designerly Research, 2nd Joint Doctoral Seminar Tsinghua University Beijing/ Technische Universität Berlin, Berlin, 7.6. 2011.

Ethik im Anwendungskontext der Architektur. Tagung: Moralische Klugheit zwischen Prinzipien, Intuition und spezifischer Expertise, Was heißt es Ethik anzuwenden? Neunter Workshop Ethik, Arnoldshain/Taunus, 2.3. 2010.

Sonstige Vorträge (2012–2017)

Skizzieren, Zeichnen, Modellieren: Reflexionsmilieus der Therme Vals von Peter Zumthor. 4. Forum Architekturwissenschaft, Berlin, 16.11. 2017.

Wissenstransfer im Rahmen der Wissensdynamik in den Technikwissenschaften. Workshop „Wissenstransfer in den Technikwissenschaften. Wechselwirkungen zwischen Industrie und Universität“, Berlin, 11.7. 2017.

Simulation Models as Epistemic Tools in Product Development: A Case Study (mit Henning Meyer). Konferenz: SPT 2017: The Grammar of Things, Darmstadt, 14.6. 2017.

Evaluation of Knowledge-Related Phenomena in Milestone-Driven Product Development Processes – An Explorative Case Study on Student Projects (mit Wei Min Wang, Konrad Exner, Maurice Preidel, Julius Jenek, Rainer Stark). Konferenz: SPT 2017: The Grammar of Things, Darmstadt, 15.6. 2017.

Epistemische Werkzeuge und ihre Reflexionsmilieus: Denken mit B6 (und Skizzenpapier). Tagung „Medienpraktiken in kooperativen Situationen: Ordnungen, Brüche, Skalierungen“, Universität Siegen, 5.12.2016.

Drawing Inferences: Image-based reasoning in engineering sciences and architecture. Konferenz: fPET 2016 (forum on Philosophy, Engineering, and Technology), Universität Erlangen-Nürnberg, 18.5. 2016.

Hat das Gebaute eine Moral? Konferenz: Architektur im Gebrauch. Gebaute Umwelt als Lebenswelt, Schader Stiftung, Darmstadt, 26.11. 2015.

Image-based Inferences in Engineering-sciences: Which role plays the concept of similarity? Konferenz: Society for Philosophy of Science in Practice (SPSP) Fifth Biennial Conference, University of Aarhus, Aarhus, 26.6. 2015.

Epistemologie des Entwerfens. Forschungskolloquium: Institut für Philosophie, Technische Universität Darmstadt, 27.5. 2015.

Reflection-in-Action: Donald Schön Reconsidered. Konferenz: The Value of Design Research, 11.th European Academy of Design Conference, Université Descartes, Paris, 23.4. 2015.

Drawing Inferences: Image-based reasoning in engineering sciences and architecture. Konferenz: Pictures and Proofs, Columbia, South Carolina, USA, 21.3. 2015.

Epistemische Bildstrategien im Entwerfen. Konferenz: „Techné, Poiesis, Aisthesis“, IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, Universität Hamburg, 20.2.2015.

Zur Epistemologie des Entwerfens: Entwurfstheorie nach Donald A. Schöns ‚The Reflective Practitioner‘. Konferenz: Geschichte – Gesellschaft – Geltung. XXIII.  Kongress der DGPhil, Westfälische Wilhelms-Universität in Münster, 29.9. 2014.

Knowledge and the „Sciences of the Artificial”. Tagung: Philosophy of Technology/ Technikphilosophie. Third German/ Dutch Workshop, TU Darmstadt, 14.6. 2014.

Understanding and Knowledge: Probing Procedural Epistemology after Goodman. Tagung: Towards an Epistemology of Understanding. Rethinking Justification, Universität Bern, 22.3. 2014.

Considering Scale (and Image Theory). Workshop: Image and Cognition (Internationales Forschungsnetzwerk „The image act”), Kunstakademie Düsseldorf, 14.11. 2013.

Designing as an epistemic praxis: The example of architecture. Konferenz: SPT 2013, Technology in the Age of Information, Lissabon, Portugal, 6.7. 2013.

Iconic strategies in designing. Workshop: The Image Act (Internationales Forschungsnetzwerk „The image act”), School of Architecture, University of Technology Delft, 30.5. 2013.

Epistemische Bildstrategien in der Modellierung. Entwerfen von Architektur nach der digitalen Wende. Tagung: Bildlichkeit im Zeitalter der Modellierung. Operative Artefakte in Entwurfsprozessen der Architektur und des Ingenieurwesens, eikones NFS Bildkritik, Basel, 17.5. 2013.

Zum Spannungsfeld zwischen ethischen und ästhetischen Anforderungen im Entwurf – Einige einleitende Überlegungen. Fachtagung: Architektur entwerfen: Zwischen ethischen und ästhetischen Anforderungen, eikones NFS Bildkritik, Basel, 7.3. 2013.

Images as operative artefacts: Epistemic strategies in processes of designing. Workshop: Internationales Forschungsnetzwerk „The image act”, Royal Danish School of Architecture, Kopenhagen, 14.12. 2012.

Epistemologie des Entwerfens – Entwerfen als epistemische Praxis. Workshop: Methoden der Entwurfsforschung. eikones NFS Bildkritik, Modul „Bild und Entwurf“, Universität Basel in Kooperation mit dem Research-Fellow-Programm „Werkzeuge des Entwerfens“ IKKM Weimar, 11.5. 2012.

Wie Architektur entsteht: Entwerfen als epistemische Praxis. Workshop: Theorie der Praxis – Praxis der Theorie, eikones NFS Bildkritik, Modul „Bild und Entwurf“, Universität Basel in Kooperation mit dem Herder Kolleg der Universität Hildesheim, Basel, 16.2. 2012.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe